Proxmox VE und Ceph - Hyperkonvergente Infrastruktur

Beginn: 
13.10.2018 - 12:00
Raumnummer: 
3
Referent: 
Alwin Antreich
Zielgruppe: 
Business

Hyperkonvergente Infrastruktur - jetzt aber richtig. Wie man mit den beiden Open-Source-Lösungen Proxmox VE und Ceph Storage eine hyperkonvergente Infrastruktur auf gängiger Hardware easy aufbauen kann.

Der Vortrag behandelt:

  • Was ist eigentlich Hyperkonvergenz? Wer braucht's und warum?
  • Ist eine hyperkonvergente Infrastruktur (HCI) mit Open-Source-Tools überhaupt möglich?
  • Komponenten für ein Open-Source HCI:
    • Proxmox VE: eine komplette Open-Source-Plattform für Enterprise-Virtualisierung. Mit Proxmox VE lassen sich VMs und Container einfach verwalten sowie Software-defined Storage (SDS), Netzwerke, hochverfügbare Cluster und unzählige "Out-of-the-box"-Tools übersichtlich bedienen.
    • Ceph: ein zuverlässiges, hoch skalierbares und verteiltes Storage-System.
  • Der hyperkonvergente Cluster: Eine Software-zentrierte Architektur die Hypervisor, Netzwerk, Speicher- und Management-Technologien eng miteinander verzahnt.

Vorkenntnisse: Linux- und Netzwerk-Grundkenntnisse sind von Vorteil.

Alwin Antreich

Alwin Antreich arbeitet seit 2017 als Softwareentwickler bei der Proxmox Server Solutions GmbH . Zuvor war er als System- und Netzwerk-Administrator in verschiedenen Unternehmen tätigt und kann auf 15 Jahre IT-Erfahrung zurückblicken. Er ist Trainer für die Proxmox VE-Software und hält Vorträge auf diversen Konferenzen. Seine Schwerpunkte sind Storage-Technologien und Virtualisierung.