Forensisches Gutachten - Spurensuche im Internet

Beginn: 
10.10.2020 - 13:00
Raumnummer: 
Block 1
Referent: 
Wolfgang Prentner
Zielgruppe: 
Business

Sex sells! Wenn Benutzer von Live-Sex-Webseiten auf einmal ein Millionen-Guthaben in Form von Sex-Coins aufweisen und damit noch im Live-Cam-Chat vor den Damen prahlen, dann ist das gleich einmal verdächtig. So geschehen vor Kurzem in Österreich. Dabei wurde Wolfgang Prentner gebeten ein forensisches Gutachten für das Gericht zu erstellen und dem IT-Profi, Betrüger und Damenliebhaber auf die Spur zu kommen. Ein sehr interessante Reise, einmal um die ganze Welt.

Wolfgang Prentner

DI DR.TECH. WOLFGANG PRENTNER

AUSBILDUNG UND BERUF

  • 1983: Lehrabschluss zum Mechaniker, Vorarlberg
  • 1988: HTL Vorarlberg
  • 1993: Abschluss Informatik-Studium an der TU Wien, Spezialisierung: Sicherheit in verteilten Systemen
  • 1997: Promotion an der TU Wien im Fachbereich IT-Security, Dissertationsthema: Predicting development cost of security in distributed systems
  • 1998: Verleihung der Berufsbefugnis IT-Ziviltechniker im Fachbereich Informatik durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
  • 1998: Unternehmensgründung als Zivilingenieurbüro
  • 2002 – 2003: Universitätslektor an der Universität Wien
  • 2003: Überführung des Zivilingenieurbüros in eine staatlich befugte und beeidete Ziviltechnikergesellschaft für Informationstechnologie mit Hauptsitz in Wien
  • 2003 – 2013: Aufbau des österreichischen Marktes
  • 2004: Zulassung Gerichtssachverständiger
  • 2006: Zweigniederlassung Niederösterreich
  • 2011: Zweigniederlassung Vorarlberg
  • 2016: Internationalisierung des markenrechtlich geschützten Produktes „CyberBelt“ und Aufnahme der Geschäftstätigkeit im deutschsprachigen Ausland
  • 2020: Zweigniederlassung Millennium Tower, Wien

EHRENAMTLICHE FUNKTIONEN

  • seit 2003: E-Government-Beauftragter der Bundeskonferenz „Die Freien Berufe Österreichs“
  • seit 2004: Mitglied der Plattform Digitales Österreich im Bundeskanzleramt – seit 2018 im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft
  • 2002 – 2012: Vorsitzender der Bundesfachgruppe IT der Ziviltechnikerkammer
  • 2011 – 2012: Rechnungsprüfer der Kammer der Ziviltechnikerkammer
  • seit 2011: Vorsitz des Zertifizierungskomitees zur ISO 27000 in der Österreichischen Computergesellschaft
  • seit 2012: Mitglied des „Executive Board Unternehmensserviceportal“ im Bundesministerium für Finanzen
  • seit 2012: Bundesfachgruppen-Vorsitzender Stv. für IT in der IT-Ziviltechnikerkammer
  • seit 2018: Fachgruppen-Vorsitzender für IT in der Ziviltechnikerkammer für Wien.NÖ.Bgld

https://www.ztp.at/