DevOps ohne root

Beginn: 
21.11.2015 - 16:00
Raumnummer: 
3
Referent: 
Peter Hormanns
Zielgruppe: 
Profi

"Anwendungen reproduzierbar für Managed Server konfigurieren"

In realen Projekten will man nicht alles selbst machen. Die bewährte Plattform eines Anbieters für Managed Server bietet einige Vorteile: Das Projektteam muss sich nicht um das Bootstrappen von Virtuellen Maschinen, um Backup, um Sicherheitsupdates, Storage und viele andere Dinge kümmern. Es genügt die Anwendung bereitzustellen.

Dennoch verzichten wir nicht auf Automatisierung und repoduzierbare Deploments. Das Konfigurations-Management-Werkzeug der Wahl ist in diesem Fall Ansible: Ein Shell-Zugang per ssh und und ein Python-Interpreter sind die Voraussetzungen und quasi überall vorhanden.

Die neugegründete cusy GmbH stellt bewährte Anwendungen für Software- und Web-Entwickler auf "Knopfdruck" als Service zur Verfügung. In diesem Vortrag geht es darum, was nach dem "Drücken auf den Knopf" im Hintergrund passiert.

Ich werde mit einen naiven Ansible-Playbook zum Installieren von Wordpress auf einem Webspace mit ssh-Zugang beginnen und fortgeschrittene Features von Ansible vorstellen: Eigene Ansible-Module, Rollen, Delegation und ein dynamisches Inventory.

Peter Hormanns

Peter Hormanns ist Freiberufler, Software-Entwickler und Linux-Admin; daneben ist er Genosse und Hostmaster der Hostsharing eG, Mitglied im LUKi e.V. und ehrenamtlicher Mitarbeiter im Projekt "Librechurch, freie Software für eine freie Kirche".