Call for Papers 2020

Der LinuxDay in Vorarlberg findet dieses Jahr aus nachvollziehbaren Gründen online statt.

An sich veranstaltet die Linux User Group Vorarlberg das beliebte Event jedes Jahr im Herbst in der HTL Dornbirn und zwar schon seit vielen Jahren. Da aber eine Schule diesmal nicht der optimale Ort ist, wir aber trotzdem was machen wollen, betreten wir Neuland: der erste LinuxDay komplett über freie Videokonferenz-Software.

Diese Jahr gibt es nur Vorträge, keine Workshops und natürlich auch keine Informationsstände. Zusätzlich zu den virtuellen Vortragsräumen wird es auch Hangout-Ecken zum Plaudern und Fachsimpeln geben.

Technisch: Wir verwenden BigBlueButton für Vorträge und Jitsi Meet für Hangouts.
Ein aktueller Webbrowser mit Webcam & Headset reichen aus.

Bis zum 1. September können Vorschläge zu allen Linux-, Open-Source- und Freie-Software-Themen über unser Webformular eingereicht werden.

Vorträge

Vorträge dauern einschließlich einer Fragerunde 50 Minuten. Sie sollten bevorzugt auf deutsch sein.

Von diesen 50 Minuten sollte der Vortrag ca. 30 Minuten dauern, danach folgt eine interaktive Fragerunde.

Nach dem LinuxDay möchten wir die Unterlagen zu den Vorträgen (Slides, Texte...) online zur Verfügung stellen. Klarerweise wird eine freie Lizenz (FDL, CreativeCommons...) bevorzugt.

Vorträge werden aufgezeichnet und später online zur Verfügung gestellt, sofern dem zugestimmt wird. (Siehe auch LinuxDay Vorträge des Vorjahres auf https://peertube.luga.at)

Zielgruppen

Der LinuxDay spricht seit jeher die verschiedensten Interessengruppen an, vom Einsteiger bis zum Profi, Anwender und Unternehmer genauso wie Systemadminstratoren und Programmierer.

Anwender

Neugierige Nutzer, vom Einsteiger bis zum Poweruser, die Freie Software produktiv einsetzen möchten. Leute, die Hilfe beim noch ungewohnten Umgang mit alternativen Programmen suchen oder einfach mehr über die Hintergründe erfahren möchten.

Business

Entscheidungsträger aus Unternehmen und öffentlicher Verwaltung, die sich über Alternativen informieren wollen, die wissen möchten, wie Freie Software in ähnlichen Anforderungsfällen eingesetzt wird und wie es mit Kosteneffizienz und Besonderheiten beim Umstieg ausschaut.

Profi

Systemadministratoren und Programmierer, Profis an Konsole und Texteditor, die sich über Projekte informieren wollen, die ihnen das Admin- bzw. Entwicklerleben leichter machen. Leute, die sich über Trends in der Welt der Freien Software auf dem Laufenden halten oder ihr Spezialwissen vertiefen möchten.

Einreichung

Interessenten werden gebeten, Beiträge über das Webformular auf https://www.linuxday.at/einreichen-2020 einzureichen.

Termine

  • 1. September 2020 - Einreichungsfrist
  • 10. Oktober 2020 - LinuxDay

URLs

Falls noch Fragen auftauchen, können diese an info [at] linuxday.at gerichtet werden.